Home
Home Archiv ueber uns Newsletter Links

Über uns

25 Jahre AKU

-> weiter

AKU Newsletter

Den AKU-Newsletter abonieren!
Alle aktuellen AKU- Veröffentlichungen, Veranstaltungs- hinweise und Aktionen im E-Mail Service.
Hier Anmelden“
-> weiterlesen

Wer finanziert
den AKU

-> weiter

Kommentierte Linkliste

Ausgewählte Links zu anderen Initiativen

  • Atomkraft
  • Flughafenausbau
  • Globalisierung
  • Anti- Kriegsbewegung
  • AntiFa

-> weiterlesen

++ 219 | 1859 Zeichen | Artikel vom: 01. 06. 2013   Druckversion

Bundesweites Blockupy-Bündnis, 01.06.2013, 15:00

Pressemitteilung: Eskalation und Kessel offensichtlich von langer Hand geplant

“Alles deutet darauf hin, dass diese Eskalation von der Polizeiführung in Wiesbaden von langer Hand vorbereitet worden und der Kessel an dieser Stelle von vornherein geplant worden ist”, sagte Blockupy-Sprecherin Ani Dießelmann.

“Alles deutet darauf hin, dass diese Eskalation von der Polizeiführung in Wiesbaden von langer Hand vorbereitet worden und der Kessel an dieser Stelle von vornherein geplant worden ist”, sagte Blockupy-Sprecherin Ani Dießelmann.

+++ Blockupy: Polizei geht gewaltsam gegen Demo vor
+++Eskalation und Kessel offensichtlich von langer Hand geplant +++ Polizeiführung in Wiesbaden geht nicht auf weit reichende Angebote der Demonstranten ein+++Die Polizei geht derzeit grundlos gewaltsam gegen die eingekesselten Teilnehmer der Blockupy-Demo vor. “Die Strategie der Polizei ist offensichtlich: Sie will eskalieren...->



weiterlesen


++ 219 | 2179 Zeichen | Artikel vom: 31. 05. 2013   Druckversion

Gemeinsame Anreise zur Blockupy-Großdemo

Blockupy-Demo am Samstag, den 1.Juni

Gemeinsam mit vielen tausend Menschen aus ganz Europa werden wir in Frankfurt zeigen, wo die Verantwortlichen für die Krisen- und Verarmungspolitik zu finden sind. Wir laden alle ein, sich an diesem Tag mit ihrer Betroffenheit, ihrer Wut und ihrem Engagement phantasievoll in den Protest gegen die Politik der Troika einzubringen.

Gemeinsam mit vielen tausend Menschen aus ganz Europa werden wir in Frankfurt zeigen, wo die Verantwortlichen für die Krisen- und Verarmungspolitik zu finden sind. Wir laden alle ein, sich an diesem Tag mit ihrer Betroffenheit, ihrer Wut und ihrem Engagement phantasievoll in den Protest gegen die Politik der Troika einzubringen.

+++
Gemeinsame Anfahrt mit dem AKU von Wiesbaden aus: 9:20 Hbf Wi. +++ Bitte pünktlich, um gemeinsam Gruppenkarten erwerben zu können.
+++Auftaktkundgebung am Baseler Platz: 11 Uhr+++Abschlusskundgebung am Willi Brandt Platz: 16 Uhr. ++++++
Der Protest gegen die Krisendiktate und der Widerstand gegen die Verarmungspolitik der Troika – der EZB, EU-Kommission und IWF – wird weitergehen. Wir wenden uns zudem gegen die sie antreibende Bundesregierung, deren Politik dem Willen und den Bedürfnissen der Bevölkerung entgegen steht.



weiterlesen


++ 505 | 10528 Zeichen | Artikel vom: 28. 03. 2009   Druckversion

Wir zahlen nicht für Eure Krise!

Redebeitrag des AKU Wiesbaden auf der Demo in Frankfurt, 28.3.09: "Krise, Geiselnahme und Ökologie...

Sie versuchen uns zu erpressen, versuchen ihre Projekte vor dem Hintergrund der „Krise“ durchzudrücken. Das ist die eigentliche Geiselnahme und die soll sich lohnen.

Sie versuchen uns zu erpressen, versuchen ihre Projekte vor dem Hintergrund der „Krise“ durchzudrücken. Das ist die eigentliche Geiselnahme und die soll sich lohnen.

Mitte März haben wütende Sony Mitarbeiter in Frankreich bei Sozialplanverhandlungen ihre beiden Chefs über Stunden als Geisel genommen, um höhere Abfindungen zu bekommen.
Man kann über diese direkte Aktion unterschiedlicher Meinung sein. Wer jedoch behauptet, Geiselnahme gehöre nicht zu den gängigen Methoden gesellschaftlicher Auseinandersetzung, der irrt.



weiterlesen


++ 201 | 7294 Zeichen | Artikel vom: 30. 03. 2008   Druckversion

25.- 27. April 2008, Marburg

2. Offene Arbeitskonferenz der Interventionistischen Linken

Das Projekt Interventionistische Linke ist über den Tag hinaus gedacht...

Das Projekt Interventionistische Linke ist über den Tag hinaus gedacht...

Die IL lädt ein:Die 2. Offene Arbeitskonferenz ist offen für alle Menschen und Gruppen, die neugierig auf die Interventionistische Linke sind und sich vorstellen können, an dem Prozess der Organisierung unserer Strömung teilzunehmen. Die Teilnahme verpflichtet zu nichts – außer zur Bereitschaft zur offenen und solidarischen Diskussion.



weiterlesen


 

Suchen

Artikel aus folgenden Rubriken:

alle
Anti-Kriegsbewegung
Antifa
Atomkraft
Flughafen
Globalisierung
Kohlestrom
Sozialabbau
Stadtpolitik

 

Suchbegriff: